Black & White

Living on the Razors Edge
Aktuelle Zeit: Di 26 Sep, 2017 19:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 22 Jun, 2008 08:18 
:rolli: hallo

Ich bin 20 !
HAbe Probleme mit mir mal wieder selbst, Körper und Selbstwert!!!
Finde mich dick,,,,und hässlich (wegen Neurodermitis)
Ich weiß nicht wie ich abnehmen soll gesund es dauert mir einfach zu lang und ich habe kein Disziplin. Da ich zu gerne Esse....!

Ich hatte es 6monate geschaft mir nicht wehzutun bis ich mich ge***ni**en hab und danach hatte ich Angst vor Rückfall ........

ICh bin nur froh das ich kEINE suizidgedanken mehr habe.....

Bitte um antwort :!:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 22 Jun, 2008 10:14 
Offline
Offene Seele
Benutzeravatar

Registriert: Di 20 Apr, 2004 18:17
Beiträge: 5970
hi,

6 monate sind doch schon eine lange Zeit!
Rückfälle kann es immer wider geben, wichitg ist, dass du danach nicht aufgibst, sondern es weiterversuchst.

Mit dem essen kann ich dich verstehen, da kommt man alleine nicht unbedingt raus.
Bist in Therapie oder so?
Wenn nicht, wär das vielleich mal ne möglichkeit.
mir hilft es ganz gut.
Hast du sonst jmd mit dem du darüber reden kannst?

lg

_________________
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 22 Jun, 2008 12:49 
Offline
Admin

Registriert: Mi 03 Mär, 2004 13:05
Beiträge: 11271
uff...

das ist eine große baustelle, die du da bearbeiten willst.

zuviel auf einmal zu wollen, muss in die hose gehen. nur mit kleinen schritten kannst du dauerhaft was verändern - und auch stolz auf dich sein!

was hast du zum thema neurodermitis schon unternommen?
was kannst du dir vorstellen, könnte dich zu mehr ess-disziplin anregen?

_________________
sm101


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 22 Jun, 2008 15:53 
Offline
Offene Seele

Registriert: Do 19 Okt, 2006 19:51
Beiträge: 2390
Wohnort: Chemnitz
hast du beistand .bist du in behandlung ?????? selbsthilfegruppe ???
das mit hautproblemen kenne ich ,starke akne jahrelang!!!!!!
mit dem essen .....naja lange kauen und vor dem essen viel trinken fällt mir da spontan ein .
matti

_________________
Die Depression ist gleich einer Dame in Schwarz.
Tritt sie auf , so weise sie nicht weg ,
sondern bitte sie als Gast zu Tisch und höre ,
was sie zu sagen hatt . (jung).

-------------------------------------------------------------------------
Hinter den Wolken ist der Himmel blau .


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 22 Jun, 2008 20:14 
Danke ,,,,ja bin in gesprächstherapie einmal die woche aber wegen dem selbstverletzendem verhalten....

Das mit dem Essen mmh ,,,,wenn ich streit hab es icch wenig oder bei liebeskummer und wenn ich streß hab fresse ich süßes ..............

Naja war heute schwimmen hab nen sonnenbrand hoffe hab kalorien verbrannt,,,,

Naja stimmt schon 6 monate ist ne lange zeit aber das eine ri..zen hätte net sein müssen..... Bin halt irgendwie noch nicht ganz gesund ,,,, :?

Auf jeden Fall das mit dem Neurodermitis geht nicht weg ,,,nur mit Kortison und Oel bäder kann man es verbessern (oder auch an manchen stellen reduzieren)

Fällt euch was ein wie man es schaft abzunehmen gesund und Neurodermitis stark reduzieren kann?

mfg Gast1988


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 22 Jun, 2008 20:34 
Offline
Offene Seele

Registriert: Do 19 Okt, 2006 19:51
Beiträge: 2390
Wohnort: Chemnitz
neurodermitis - ausbrüche bei mentalen stress stärker ???
haste mal gegoogelt ???? soll ja auch alternative heilmethoden geben

Naja stimmt schon 6 monate ist ne lange zeit aber das eine ri..zen hätte net sein müssen..... Bin halt irgendwie noch nicht ganz gesund ,,,,

sehe es mal so irgentwie brauchtest du mal ne entlastung ???!!!
wie viele leute bauen ihren frust ab mit "sport" saufen .. andere erniedrigen... usw ... also 6 monate ohne ne tolle leistung.
bei stress mapfe ich auch schokie ohne ende ..belohnungsfaktor ..glückshormone .... so nen richtigen ersatz habe ich auch net gefunden .
matti
.........ICh bin nur froh das ich kEINE suizidgedanken mehr habe..... das ist doch ne große leistung
(ich habe auch schon so dunkle gedanken hinter mir ) darauf kannste aufbauen in kleinen schritten

_________________
Die Depression ist gleich einer Dame in Schwarz.
Tritt sie auf , so weise sie nicht weg ,
sondern bitte sie als Gast zu Tisch und höre ,
was sie zu sagen hatt . (jung).

-------------------------------------------------------------------------
Hinter den Wolken ist der Himmel blau .


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 22 Jun, 2008 22:29 
Offline
Offene Seele
Benutzeravatar

Registriert: Di 20 Apr, 2004 18:17
Beiträge: 5970
gesund abnehmen kann man nur, wenn man sich auf ne gesunde ernährung umstellt. dann darf man auch mal naschen. weight watcherts soll richtig gut sein, aber sind auch recht teuer.
wie wärs denn mit ner ernährungsberatung. die erstellen mit dir zusammen einen plan. was anderes wüsst ich jetzt leider auch net, bin da auch zu undiszipliniert.

manchmal esse ich obst statt süßigkeiten. möhren mit zaziki sind ne gute alternative zu chips, oder trauben und diese kleinen tomaten. zum naschen richtig gut geeignet.

mit neurodermitis kenn ich mich leider net aus.

_________________
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 23 Jun, 2008 00:20 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Fr 20 Jan, 2006 21:34
Beiträge: 11359
Sprich doch wegen deiner Neurdermitis mal mit einem Haut- bzw. Facharzt, der darauf spezialisiert ist...

Mehr Obst und Gemüse essen...

Habe vor fünf Wochen mit dem Rauchen aufgehört und nur etwa 1kg zugenommen... Habe anstatt Süßigkeiten Möhren, Gurken und Kolraben gefuttert...

Vllt solltest du dein Gewichtsproblem mal in der Thera ansprechen?

_________________
... ich mich fühle wie ein Hamster im Laufrad. Rennen, rennen, rennen und irgendwann kraftlos zusammenbrechen... Dann holpert er kreuz und quer durch sein Laufrad, bis er benommen auf dem Boden liegen bleibt... Dann berappelt er sich - wie auch immer- und das ganze Spiel geht von vorne los... Rennen, rennen, rennen... Zusammenbrechen... Aufrappeln... Rennen, rennen, rennen....


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 23 Jun, 2008 01:03 
Offline
Offene Seele
Benutzeravatar

Registriert: Di 01 Feb, 2005 03:39
Beiträge: 3435
....Hi Gast 88,


wenn du mal nur eine typische Woche lang am Abend notieren würdest ( z.B. hier ) was du alles ein einem Normaltag zu dir nimmst an Essen und an Flüssigkeiten...

...dann mach ich das auch - und ich notiere auch wieviel ich geraucht habe, und wieviel ich mich ungefähr bewegt habe - und verrate dir auch mein gewicht - 75 kg bei 180 cm - also ziemlich nahe am Normalgewicht.

Denn meiner Meinung nach ist der einfachtse Weg zum Normalgewicht erst einmal das Erkennen wo man evtl Fehlerchen macht ... - und dann das Abstellen dieser Fehler,

das Ändern von lieb gewonnenen ( aber leider weniger guten ) Gewohnheiten ;-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 23 Jun, 2008 05:53 
Offline
Offene Seele
Benutzeravatar

Registriert: Di 11 Mär, 2008 15:05
Beiträge: 2633
Wohnort: Mecklenburg
oh das ist so schwer @stoeff
aber genau der richtige weg ..
ich kann weight watchers empfehlen .. auch wenn es teuer ist
allerdings muß man auch dabei diszipliniert sein =)
aber man bekommt das rüstzeug einer gesunden ernährung mit auf den weg

mit neurodermitis kenn ich mich persönlich auch nicht aus ..
hab von freunden gehört, dass sie es mit ganz gesunder ernährung (ohne weizen - was schwer ist, ohne zucker ! und ohne kuhmilch) bei ihrem sohn in den griff bekommen haben .. damit löst sich das gewichtsproblem dann auch gleich mit =)

vllt hilft auch bioresonanztherapie .. die hilft bei sehr vielen dingen .. mir z.b. bei starker allergie .. sie ist nun seit 4 jahren fast weg ..
mußt mal nachforschen, ob es auch bei neurodermitis hilft

und 6 monate sind ne klasse leistung !!!

_________________
aus dem Leben gegriffen - ist auch aus dem Zusammenhang gerissen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24 Jun, 2008 00:54 
Offline
Offene Seele
Benutzeravatar

Registriert: Di 01 Feb, 2005 03:39
Beiträge: 3435
Brunch: Etwas Schinken, Melone, 1 halbes Brötchen mit Gelee und Kaffee
früher Abend: 1 mittelgrosser Teller Couscous + Chickennuggets, etwas Tomatensalat
später Abend: 2 gute Portionen Kirschkompott (selbstgemachter)und Eiscreme und ein belegtes Käse Brot

Getrunken hab ich bestimmt 5,6 Pott Kaffe mit jeweils 2 Löffel Zucker und Sahne
O-Saft und bei der gartenarbeit eine 1L Flasche Ginger Ale
( relativ viel Zucker drin, ich weiss..)

Bewegt hab ich mich ca 3-4 Stunden intensiv beim Rasen mähen und ein kleiner 15 Min Spaziergang nach dem Abendessen
....und leider - wie immer - auch eine Packung Filtzerzigaretten verpafft..
::::::::::::

und für die Zeilen da oben hab ich jetzt ca 3 Min gebraucht - war doch gar nicht so schwer ? Und wenn ich ca. abschätze wieviel Kalorien oder Jaule ich heute verbrannt hab dann kommt das ungefähr hin mit ner halbwegs ausgegelichenen Balance - ernährungstechisch gesehen war das ein guter , fast ein Wohlfühl Tag ;-)

Mag sein dass manche die Gesundheit und Ernährung erst dann ernst nehmen wenn es was kostet - und Weight Watchers kostet sehr viel mehr als "gewöhnmliche Ernährung " und brauch auch sehr viel Disziplin ... - ich denke, wenn man an seinen Gewohnheiten arbeitet, man sich locker auch in 2-3 Monaten ohne irgend ein Programm umstellen kann.


Zuletzt geändert von Stoeff am Di 24 Jun, 2008 13:28, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24 Jun, 2008 05:29 
Offline
Offene Seele
Benutzeravatar

Registriert: Di 11 Mär, 2008 15:05
Beiträge: 2633
Wohnort: Mecklenburg
um sich umzustellen, braucht man erstmal das wissen, was denn in welchen mengen gesund ist ;) und dieses wissen vermittelt einen ww sehr gut und es hilft einem im kampf gegen den inneren schweinehund ;)
schön wenn du @stoeff deine energiezufuhr und den verbrauch in einer balance hast .. aber ich denke mir, du wirst dir dieses wissen wies funktioniert in deinen 59 jahren auch nach und nach angeeignet haben .. egal ob durch selbststudium oder erziehung durch die eigenen eltern oder oder oder ... wissend geboren werden wir ja leider nicht .. und sehr sehr viele menschen können nicht von allein, ohne das ihnen einer was erklärt, herausfinden wo ihr balancepunkt zwischen zufuhr und verbrauch liegt ..
wielange muß man sich bewegen/ sport treiben um 2 kugeln eis auszugleichen ? ich hätte das früher nicht gewußt .. heute weiß ich das dazu ca. 2 stunden walken notwendig sind ..
naja ernährung ist eine knifflige sache .. selbst wenn in der theorie alles klar ist (wie jetzt bei mir) ist die praxis immer noch eine herausforderung :)

_________________
aus dem Leben gegriffen - ist auch aus dem Zusammenhang gerissen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24 Jun, 2008 13:16 
Offline
Offene Seele
Benutzeravatar

Registriert: Di 01 Feb, 2005 03:39
Beiträge: 3435
...in vielem hast du sehr recht - und jeder lebt auch in einer anderen Lebenssituation - manche essen oder naschen nur zwischendurch - andere haben recht" feste Tischregeln und Zeiten" mit gemeinsamen Essen und das Naschen ist eine Ausnahme.


Bei und herrschen eher die " festen Tischregeln" - und aus vielerlei Gründen ist das sehr gut. Wer sich den Teller überhäuft, wer das Essen schlingt, wer dier Tischmanieren missachtet, wer mies gelaunt vor sich hinbrütet, wer zuviel, zu wenig isst oder kommuniziert... - der fällt den anderen schon irgendwo auf - entweder als Rücksichtslos oder als Tisch Muffel oder sonst irgendwie -

das gemeinsame Essen ist auch ! ein sozialer Akt wo man sehr gut: gegenseitige Rücksicht - Tischsitten - Konversation und vieles andere pflegen kann.. ( wohlgemerkt - nicht immer, aber fast immer ) - wenn ich z.B. im "all inclusive Urlaub* so manch anderen Hotelgäste am Buffet beobachte dann sehe ich oftmals solche dermassen erschreckenden Bilder*, dass ich die Gesellschaft von solchen " Tischbanausen " oder (hastigen Kampfessern, bloss weils nix extra kostet ) auf jeden Fall meiden würde wo es nur geht ...

- und wer das in seiner Familie nie so vorgelebt bekommen hat, der hat oft Riesenprobleme dort später umzuschalten , für den sind schlanke oder Normalgewichtige Mitmenschen fast schon ein rotes Tuch.



*****************

* ein typisch "englisches Frühstück" - wenn z. B. jemand alleine zum Frühstück und das täglich 2/3 Spiegeleier mit Schinken und Speck, 2/3 Pfannkuchen, eine Portion Bohnen oder gebackene Pflaumen und zwei Brötchen mit Gelee und Syrup zu sich nimmt plus Becherweise Eistee und gesüssten Kaffee - und sich anschliessend am Pool nur zum schlafen/dösen hinlegt..... - anstatt z.B. auf dem Fahrrad und minumum 30 km diese Mega Kalorienbombe abzustrampeln ...... - tja - dann braucht einen das Übergewicht nicht gross wundern.

Dann kommt eine Spirale in Gang die lautet - ich kann keinen Sport machen weil mir die Gelenke weh tun und ich keine Puste mehr hab - und ich muss so viel essen, weil mein Körper das braucht etc. - und das Endprodukt sind dann 20 - 30 - 40 und mehr kilo zuviel auf der Plauze ;-(


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 25 Jun, 2008 05:55 
Offline
Offene Seele
Benutzeravatar

Registriert: Di 11 Mär, 2008 15:05
Beiträge: 2633
Wohnort: Mecklenburg
tja ja das ist alles so eine sache mit dem essen und den eßgewohnheiten :)
wir essen auch immer alle zusammen wenn es sich einrichten läßt .. sprich in der woche nur abends, am we vormittags und abends
der naschtyp bin ich gar nicht .. schokolade riech ich nur gern, mag sie aber nicht essen (zum glück)
bis 27 hatte ich auch noch dolle untergewicht .. konnte essen was immer ich wollte und es blieb nix hängen (so ist es bei meinem schatzü heute noch)
bei mir kamen dann die allergien und mit ihnen cortison .. und damit die gewichtszunahme .. irgendwas hat in meinem körper einen schalter umgelegt und schwups nahm ich nun nach und nach zu ...
es ist nicht dramatisch .. ich fühl mich nicht dick - nur pummelig, aber ein paar kilos könnten ruhig wieder weg ... da hilft mir weight watchers bei ..
trotzdem kann ich mir nicht alles versagen, wie manche menschen .. genuss gehört schön zum leben dazu ..
und auch wenn ich weiß, dass hähnchenfleisch und putenbrust beim grillen die bessere wahl wären .... ich ess doch aber so gerne rippchen :mrgreen:
und tee ohne zucker geht auch nicht ... naja und so muß man halt bisschen gucken und die balance finden .. die zwischen zufuhr und verbrauch und die zwischen "was will ich erreichen" und "was an verzicht ist mir das wert"
für jemanden der bulemie hat / hatte .. geht es jedoch "nur" um gesunde ernährung ... und darüber kann man sich bei seinem hausarzt oder in einer ernährungsberatungsstelle z.b. der aok informieren ... denn wichtig ist doch da zu wissen, was kann ich ohne ein schlechtes gewissen haben zu müssen, essen ... damit es nicht zu einem rückfall kommt.

_________________
aus dem Leben gegriffen - ist auch aus dem Zusammenhang gerissen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 25 Jun, 2008 14:28 
Offline
Offene Seele
Benutzeravatar

Registriert: Di 01 Feb, 2005 03:39
Beiträge: 3435
....ich finde der Partner spielt hier bestimmt eine grosse Rolle - er ist zu 70% dabei wenn man isst - er macht entweder Appetitt auf mehr essen ( weil er gut kocht oder selbst "gut im Saft" steht) oder er steht dauernd als Mahnwache neben deinem Teller und man ist fast gezwungen heimlich zu naschen weil man die dauernden Kommentare nicht mag - beide extreme sind wohl weniger gut.

Auf Dauer gut ist ganz bestimmt aber dass der Partner hier und dort einen ehrlichen Kommentar fallen lässt - falls man zu viel - zu wenig - zu hastig oder unbedacht und unausgewogen ist - falls Bewegung und Essensaufnahme in dauerhaft schlechtem Verhältniss stehen ....wenn der Partner z.B. nur noch von Chips&Bier&Fastfood lebt.

Ob deinem Partner eher die Traumfigur eine Rubens oder doch eher einer Twiggy vorschwebt ist die eine Sache - denn auch du selbst wirst dich nur dann wirklich und auf Dauer "wohlfühlen" können wenn ihr da in etwa die gleichen Ansichten habt - dein persönliches ego hin oder her- und wenn die Kleidergrösse nicht permanent 2-3 Nummern hin und herschwankt.

Das gelingt selbst meiner Frau- (sie ist 167 - 70 kg BMI 25 - ziemlich im Normalbereich) nicht immer... aber ich finde sie sehr ok, so wie sie gerade ist und an uns Männern liegt es nun mal ihnen ab und zu eine Rückmeldung zu geben - nachdem Motto - " etwas blonder gefällt du mir "noch besser " oder hier und dort ein paar Strähnchen oder - oder klasse dass du einmal die Woche zum Sport gehst etc - solche Rückmeldungen und gegenseitiges Motivieren ist evtl schon die halbe Miete ? ;-))


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de